WOHNBAU­GENOSSENSCHAFT WARMBÄCHLI

Das Projekt

Montage
Alt und neu: Bestehende Güterstrasse 8 und Pläne aus unserer Machbarkeitsstudie.

Auf dem Areal der ehemaligen Kehrichtverbrennungsanlage in Bern entstehen in den nächsten Jahren 250 Wohnungen. Auf fünf der sechs Baufelder wird es neue Häuser geben, einzig das Gebäude an der Güterstrasse 8 soll erhalten, umgenutzt und aufgestockt werden.

Die WGB Warmbächli will mit dem Umbau der Güterstrasse 8 Wohnraum für 160 bis 190 Menschen schaffen. Es soll eine Hausgemeinschaft entstehen in der aller Altersgruppen und Menschen mit unterschiedlichem kulturellem und sozialem Hintergrund vertreten sind. Ausserdem wird es Flächen für Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe geben, welche die Hausgemeinschaft sinnvoll ergänzen und einen Mehrwert für das Quartier bieten sollen. Wir möchten das Industriegebäude so umbauen, dass es vielseitig genutzt werden kann und verschiedenen Bedürfnissen gerecht wird. Wir orientieren uns an den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft und wollen einen Nutzungsmix erreichen, der belebend auf das Haus und das Quartier wirkt. Wir wollen unter einem Dach wohnen, arbeiten, produzieren, verkaufen, werkeln, gärtnern und feiern.


Modell Baufelder