Genossenschaft - Zwischennutzung

Von Herbst 2014 bis zum Beginn des Umbaus im August 2019 organisierte die Genossenschaft Warmbächli die Zwischennutzung des Gewerbegebäudes an der Güterstrasse 8. Das Spektrum der Nutzer*innen reichte von einem Imker über politische Gruppierungen und Künstlerinnen bis hin zu Büromenschen im Gemeinschaftsbüro. Die gemeinsame Infrastruktur mit Sitzungsraum, Sääli mit Küche, Pingpongtisch und Töggelikasten wurde von der Genossenschaft regelmässig für Sitzungen, Plena und andere Anlässe genutzt und boten dieser eine Art «Zuhause» im zukünftigen Hause. Für die Zeit während des Umbaus der Güterstasse 8 ist die Geschäftsstelle der Genossenschaft nun in einer neuen Zwischennutzung im Meinen-Areal an der Schwarztorstrasse 76 beheimatet.

Raumplan Zwischennutzung
Raumplan der Zwischennutzung, aufgemalt auf eine Wand im 2. Stock Güterstrasse 8.
→ Weitere Bilder gibt es im Baublog.

Warmbächlibrache

Von 2016 bis 2020 wurde auch die Brache neben der Güterstrasse 8 zwischengenutzt, dort wo früher die Kehrichtverbrennungsanlage stand. Diese Zwischennutzung wurde vom Verein Warmbächlibrache koordiniert. Neben Spielplatz, Urban Gardening und der Bar «Bus Stop Warmbächli» fanden dort auch verschiedene grössere und kleinere Veranstaltungen statt.

Warmbächlibrache, Spielfest 2018
Grosses Spielfest 2018 auf der Warmbächlibrache vor der Güterstrasse 8.